logo
IS-GREUELTATEN

«150 heiratsunwillige Frauen exekutiert»

18. Dezember 2014
Unabhängige Bestätigung der Meldung war bisher nicht möglich.

Weil sie sich weigerten, islamische Militante zu heiraten, habe die IS-Gruppe 150 Frauen – einige von ihnen waren schwanger – exekutiert. Das gab das irakische Ministerium für Menschenrechte bekannt. Der von zahlreichen englischsprachigen Nachrichtenagenturen von der Türkei bis... Mehr...
NOVARTIS

Beteiligung an israelischer Biotech-Firma

18. November 2014
Der Schweizer Konzern gewinnt Zugang zur israelischen Forschung.

Der schweizerische Pharmakonzern Novartis hat im Rahmen einer mehrjährigen Partnerschaft 12,8 Prozent der Aktien der israelischen biopharmazeutischen Firma BioLineRX Ltd. erworben. Das teilt das israelische Unternehmen mit. Gemäss dem Abkommen hat die Novartis einen Anfangsbetrag von 10... Mehr...
NEW YORK

Jordanien legt endgültige Version der Palästina-Resolution vor

18. Dezember 2014
Text könnte innert 24 Stunden zur Abstimmung gelangen.

Jordanien hat dem Uno-Sicherheitsrat in der Nacht zum Donnerstag die «blaue Version» der Resolution vorgelegt, die ein Ende der israelischen Besetzung der Westbank und Ostjerusalems bis April 2017 fordert. Die «blaue Version» heisst, dass der Text innert 24 Stunden zur... Mehr...
GENFER KONVENTIONEN

Völkerrecht muss eingehalten werden

18. Dezember 2014
Auf Einladung der Schweiz traf sich eine Mehrheit der Vertragsparteien der Genfer Konventionen zu einer Konferenz, an der zur Achtung des humanitären Völkerrechts in den palästinensischen Gebieten aufgerufen wurde. Israel blieb fern und kritisierte die Konferenz als «politische Übung» zur Legitimierung von Terroristen.

Das humanitäre Völkerrecht in den besetzten palästinensischen Gebieten und in Ostjerusalem ist einzuhalten – und zwar von allen Akteuren, forderte eine von der Schweiz einberufene Konferenz zur vierten Genfer Konvention. Dies haben Vertreterinnen und Vertreter von insgesamt 126... Mehr...
USA-KUBA

Chanukkah-Wunder für Alan Gross

18. Dezember 2014
Seit 2009 sass Alan Gross in kubanischer Haft. Nun kam der amerikanische Entwicklungshelfer im Rahmen einer diplomatischen Revolution frei: Washington und Havanna normalisieren ihr Verhältnis.
Der kalte Krieg in der Karibik ist am gestrigen Mittwoch offiziell zu Ende gegangen. Nach 15-monatigen Geheimverhandlungen mit der kubanischen Regierung hat US-Präsident Barack Obama die Normalisierung der Beziehungen zwischen den seit der Revolution auf der Zuckerinsel 1959 verfeindeten... Mehr...
SPANIEN

Imam: «Allah, vernichte die jüdischen Besetzer.»

17. Dezember 2014
Staat untersucht Äusserungen eines in Spanien wirkenden Imams.

Die spanische Staatsanwaltschaft untersucht die Äusserungen eines Imams aus einer Ortschaft bei Madrid, der Allah ersucht haben soll, die Juden zu vernichten. Salahuddin al Mussaoui aus Azuqueca de Henares machte seine Bemerkungen auf einem Video des Islamisch-Kulturellen Zentrums der... Mehr...
ISRAEL-HIZBOLLAH

Hochrangiges Mitglied der Schiitenmiliz ein Mossadagent?

17. Dezember 2014
Der Mann soll Israel mehrere Terroristen ausgeliefert haben.

Die in Libanon tätige Schiitenmiliz Hizbollah will unlängst einen hochrangigen Spion in ihren Reihen entdeckt haben, der für den israelischen Mossad-Geheimdienst gearbeitet haben soll. Laut Angaben, welche die libanesische Nachrichtenagentur «el-Nashra» am Dienstag... Mehr...
PESHAWAR

Blutbad der Taliban in Pakistan

17. Dezember 2014
Terroristen töten über 100 Kinder in einer Militärschule.

Nach gut fünf Stunden war am Dienstag in Peshawar im Nordwesten von Pakistan der ganze Spuk vorüber, doch der Blutzoll war ein sehr hoher. Mindestens 135 Menschen, davon über 100 Kinder, starben bei einem Angriff der Taliban auf eine Militärschule in Peshawar. 122 Personen wurden... Mehr...
FRANKREICH

Schüler-Solidarität mit Israel

17. Dezember 2014
«Bac Bleu-Blanc» hat schon zehntausend jüdisch-französische Schüler nach Israel gebracht.

1100 Gymnasialschüler und -schülerinnen aus 25 jüdischen Schulen in ganz Frankreich werden morgen Donnerstag im internationalen Konferenzzentrum (Binyanei Ha’uma) in Jerusalem als Zeichen der Solidarität mit Israel die Chanukka-Menorah entzünden. Natan Sharansky, der... Mehr...
DRESDEN

15000 marschieren gegen «kriminelle Asylsuchende»

17. Dezember 2014
Rechtsextreme gegen «Islamisierung» von Deutschland.
Eine Rekordzahl von 15000 rechtsgerichteten Menschen demonstrierten am Montag in der ostdeutschen Stadt Dresden gegen «Asyl-Lügner» und gegen die «Islamisierung» von Deutschland. Zuvor hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel als Reaktion gegen die aufkommende Bewegung... Mehr...
MIAMI

Chanukkalicht für Steven Sotloff

16. Dezember 2014
Die Eltern des Ermordeten haben eine Stiftung für Journalismus-Studenten eingerichtet.

Arthur und Shirley Sotloff werden heute Dienstagabend Lokalzeit im Chabad-Zentrum von Miami das erste Chanukkalicht zum Andenken an ihren von einem Angehörigen der radikal-islamistischen Gruppe IS enthaupteten Sohn Steven entzünden. «Steven war ein stolzer Jude, der die Feiertage... Mehr...
WESTBANK

Siedlerbevölkerung massiv gewachsen

16. Dezember 2014
Von anfangs 2009 bis anfangs 2014 sind 23 Prozent mehr Siedler hinzugekommen.
Von anfangs 2009 bis anfangs 2014 ist die jüdische Siedlerbevölkerung in der Westbank laut offiziellen Zahlen des Statistischen Zentralbüros von Israel um nicht weniger als 23 Prozent auf fast 356000 Personen gewachsen. Im Vergleich dazu hat die israelische Gesamtbevölkerung im... Mehr...
CLAIMS CONFERENCE

Hilfe für Holocaustopfer wächst 2015 um über 20 Prozent

16. Dezember 2014
Die Organisation mobilisiert 365 Millionen Dollar.

Betagte jüdische Holocaust-Überlebende, die letzten ihrer Generation, die die Schrecken des Nazi-Genozids durchlebt haben, werden 2015 wesentlich mehr Hilfe erhalten. Das gibt die Claims Conference in einer Mitteilung bekannt. Im kommenden Jahr werden die gesamten Zuwendungen der... Mehr...
EX-MOSSAD-CHEF

«Wir müssen Palästinenser mit Würde behandeln»

16. Dezember 2014
Efraim Halevy spricht Klartext.
Einen Frieden im Nahen Osten werde es so lange nicht geben, wie Israel die Palästinenser nicht als Gleichberechtigte behandle. Das meinte Efraim Halevy, der ehemalige Chef des israelischen Mossad-Geheimdienstes, in einem Interview mit der Online-Zeitung «Times of Israel». Halevy... Mehr...
GRIECHENLAND

Haben Links-Terroristen israelische Botschaft beschossen?

15. Dezember 2014
Eine Waffe des Anschlags konnte identifiziert werden.

Die griechische Polizei vermutet laut einem Bericht in der Zeitung «Kathimerini», dass linksgerichtete Terroristen der Volkskämpfer-Gruppe hinter dem Anschlag vom Freitag auf die israelische Botschaft in Athen stehen, obwohl noch niemand die Verantwortung für die Tat... Mehr...